Herzlich Willkommen beim mmb Institut

Das mmb Institut versteht sich als Denkwerkstatt und Impulsgeber für die Innovation von Bildung und Lernen. Vor diesem Hintergrund forscht und berät mmb als privates, unabhängiges Institut zu den Themen Digitalisierung & Lernen, Bildungsmärkte & EdTech, Technologien & Standorte, Qualifikationen & Kompetenzen sowie Arbeitsmarkt & Berufe.

Mehr über mmb »

mmb erarbeitet Leitlinien zur Weiterentwicklung der digitalen Bildung in Deutschland

mmb erarbeitet Leitlinien zur Weiterentwicklung der digitalen Bildung in Deutschland

Was macht gute digitale Bildung aus? Wie können wir gute digitale Bildung gestalten? In allen Bildungsbereichen und entlang der Bildungskette mit ihren Übergängen? Diese Fragen bildeten den Hintergrund bei der Entwicklung von Leitlinien, die das Netzwerk Bildung Digital im Rahmen einer BMBF-Förderung durchgeführt hat, um strukturelle Veränderungen anzustoßen.

Entstanden sind dabei fünf konkrete Leitlinien, die aufzeigen, wo die Schlaglichter des bereichsübergreifenden Diskurses liegen sollten. Leitlinien, die ineinandergreifen, sich wechselseitig bedingen und einen ganzheitlichen Blick auf digitale Bildung in Deutschland ermöglichen. Erarbeitet hat das mmb Institut den nun veröffentlichten Ergebnisbericht für das Netzwerk Bildung Digital im Auftrag des Forum Bildung Digitalisierung. Die Präsentation der Ergebnisse fand am 28. Juni 2022 unter anderem durch mmb-Projektleiterin Dr. Julia Hense statt.

Fachkräftemangel in Medienunternehmen – mmb Institut erhebt Bedarf an Qualifizierung für Nachwuchskräfte in Bayern

Fachkräftemangel in Medienunternehmen – mmb Institut erhebt Bedarf an Qualifizierung für Nachwuchskräfte in Bayern

Das mmb Institut ruft zurzeit Verantwortliche in bayerischen Medienunternehmen dazu auf, sich eine Viertelstunde Zeit zu nehmen und in einem Online-Survey aktuelle Fragen zu ihrem Personal- und Kompetenzbedarf zu beantworten. Die Ergebnisse tragen dazu bei, mit Hilfe von Ausbildungsanbietern und Politik dem Fachkräftemangel der Branche aktiv entgegenzuwirken.

Beauftragt wird die Studie von „Start into Media“, einer von der bayerischen Staatskanzlei geförderten Initiative zur Medienaus- und -weiterbildung in Bayern. Die Ergebnisse werden voraussichtlich auf den Medientagen München 2022 vorgestellt.

mmb analysiert den Stellenmarkt für den DEKRA Arbeitsmarkt-Report

mmb analysiert den Stellenmarkt für den DEKRA Arbeitsmarkt-Report

Bereits zum 15. Mal hat das mmb Institut für die DEKRA Akademie die Entwicklungen in einzelnen Berufs- und Tätigkeitsfeldern untersucht. Im Fokus steht dabei die Frage, welche Fachkräfte am häufigsten gesucht werden und wie sich der Bedarf gegenüber den Vorjahren verändert hat. Für die aktuelle Veröffentlichung wurden insgesamt 13.097 Stellenangebote ausgewertet. Zudem standen in diesem Jahr Data Scientists und Ingenieure im Bereich Automotive im Fokus vertiefender Analysen. Der vollständige DEKRA Arbeitsmarkt-Report 2022 kann auf den Internetseiten der DEKRA Akademie abgerufen werden.

Dossier zum Einsatz von Empfehlungssystemen auf Weiterbildungsplattformen erschienen

Durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz sind viele Lernsysteme inzwischen in der Lage, den Lernenden Empfehlungen zu geben, zum Beispiel für weitere Lerninhalte oder passende MitstreiterInnen zum Gruppenlernen. Zu diesen „Recommender-Systemen“ hat das Meta-Vorhaben im Innovationswettbewerb INVITE (BMBF, BIBB) jetzt ein Dossier erstellt. Es liefert einen Überblick zur Konzeption und Implementierung von Recommender-Systemen auf Weiterbildungsplattformen. Dabei werden insbesondere Handlungsempfehlungen und herausfordernde Themenbereiche vorgestellt. Das Dossier richtet sich sowohl an Personen, die in das Thema einsteigen möchten, als auch an diejenigen, die mit der konkreten Implementierung befasst sind.

Die Uhr läuft: Bildungs-Gründungszeit in NRW

Das Bundesland NRW startet am 26. April 2022 seine Initiative zur Förderung von EdTech-Startups im Land – und darüber hinaus. Mit „EdTech Next“ werden Gründungen unterstützt und das Startup-Ökosystem nachhaltig gestärkt und überregional vernetzt. NRW fördert das Vorhaben mit drei Millionen Euro über einen Zeitraum von drei Jahren. Beigetragen dazu hat das mmb Institut zusammen mit dem „Learning Lab“ der Universität Duisburg-Essen (Prof. Dr. Kerres) in den vergangenen vier Jahren sowohl auf politischer Ebene als auch durch verschiedene Vorstudien. Das mmb Institut freut sich sehr über das neue Projekt und wünscht den beiden Hauptakteuren Founders Foundation und EDUvation viel Erfolg beim Säen.

Neue mmb-Studie zu Verwaltungsprozessen im Schulsystem

Neue mmb-Studie zu Verwaltungsprozessen im Schulsystem

Kritik am Schulsystem war vor allem während der Corona-Lockdown-Phasen ein beliebtes Thema in täglichen Gesprächen und in der Berichterstattung. Doch kaum jemand fragte nach den Ursachen, warum das Schulsystem so agiert, dass viele Maßnahmen zur Digitalisierung von Schulen ausgebremst wurden. Eine Studie des mmb Instituts im Auftrag der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit beleuchtet nun die organisatorischen Hintergrundprozesse, die bei der Digitalisierung von Schulen eine Rolle spielen. mehr lesen…

mmb evaluiert den Einsatz digitaler Lernassistenzsysteme im Flugzeugbau

mmb evaluiert den Einsatz digitaler Lernassistenzsysteme im Flugzeugbau

Was normalerweise in der Ausbildung durch das klassische „Vormachen – Nachmachen“ vermittelt wird, übernimmt jetzt versuchsweise beim Flugzeugbauer Airbus ein KI-gestütztes Assistenzsystem. Hierbei kann das System durch Kameras überprüfen, ob die Handgriffe richtig sitzen, wenn Teile eines Klimarohrsystems im Flugzeug montiert werden.

Das mmb Institut hat in diesem Projekt die wissenschaftliche Begleitung durchgeführt. Befragt wurden in einer telefonischen Leitfaden-Befragung 18 Auszubildende und Fachkräfte, die das Training am „Demonstrator“ durchlaufen haben. Die Ergebnisse der Erprobung wurden nun in einem Beitrag von Anna Thalmann (ddn, ehemals Airbus), Lutz Goertz (mmb Institut), David Küstner (Synergeticon) und Susan Beudt (DFKI) zusammengefasst.

mehr lesen…

Neue Folge der mmb Podcast-Reihe erschienen

Neue Folge der mmb Podcast-Reihe erschienen

Soeben ist die neue Folge der mmb Podcast-Reihe „Update Bildung“ erschienen. Der Podcast beleuchtet Trends, Forschungsergebnisse und eigene Projekte rund um das Thema Lernen und präsentiert in jeder Episode wechselnde Expert_innen im innovativen Lernen. Die erste Folge diskutiert aktuelle Lerntrends, die durch die Corona-Pandemie hervorgerufen wurden. In der soeben veröffentlichten zweiten Folge geht es um den (neuen) mmb-Branchenmonitor „E-Learning-Wirtschaft“ und EdTechs in Deutschland. Unseren Podcast finden Sie auch auf den üblichen Streamingplattformen wie iTunes, Spotify, Deezer und Podcast.de.

mehr lesen…

Trendstudie „mmb Learning Delphi“ 2021/2022 erschienen

Trendstudie „mmb Learning Delphi“ 2021/2022 erschienen

Wie in jedem Frühjahr präsentiert das mmb Institut seine neueste Ausgabe der Trendstudie „mmb Learning Delphi“. Die jährliche Befragung von Expertinnen und Experten zum digitalen Lernen fand mittlerweile zum 16. Mal statt. Die Ergebnisse zeigen: Fast alle sind sich einig, dass das Segment der EduTuber, also YouTuber, die Bildungsangebote vermitteln, weiter wachsen wird. Bei den Lernformen, die in den kommenden drei Jahren eine zentrale Rolle spielen werden, stehen in diesem Jahr informelle Lernformen an der Spitze, nämlich „Micro Learning“ und Videos bzw. Erklärfilme. Am meisten Geld verdienen lässt sich mit mobilen Anwendungen, also zum Beispiel Lern-Apps. Fast die Hälfte aller Befragten wünscht sich in Zukunft beim Lernen eine weniger restriktive Handhabung von Datenschutzregelungen. Als größtes Hindernis für den Einsatz von digitalen Bildungsmedien werden die fehlenden Kompetenzen von Mitarbeitenden in der Verwaltung gesehen.

Sherpa-Gruppe bereitet den Weg ins Metaversum

Sherpa-Gruppe bereitet den Weg ins Metaversum

Mit den verschiedenen Angeboten für ein Virtual-Reality-gestütztes „Metaversum“ taucht eine immersive Technologie am Horizont auf, die dreidimensionale computergenerierte Räume miteinander zu einer eigenen künstlichen Welt verbindet. Dies könnte auch für Bildungszwecke interessant werden.

Um die Potenziale und Risiken von Metaversen und auch speziell dem „Metaverse“ aus dem Hause „Meta/Facebook“ auszuloten, hat das Virtual Dimension Center (VDC) w.V. (Fellbach) eine „Sherpa-Gruppe“ ins Leben gerufen. Sie diskutiert und analysiert seit Januar 2022 über diese Themen sowie den Stand der Technik rund um das Metaversum. Die Arbeitsgruppe richtet sich speziell an KMU, die ihre Möglichkeiten und Risiken im Metaversum im Austausch mit anderen eruieren möchten, nicht zuletzt für die praktische Umsetzung im eigenen Betrieb.

Die Sherpa-Gruppe wird im Rahmen der Initiative „Digitallotse Wirtschaft 4.0“ durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert. Dr. Lutz Goertz vom mmb Institut wird an den nächsten Treffen der Gruppe teilnehmen, um dort die Perspektive des Bildungsmarkts einzubringen.

Kontakt

Wir sind ab sofort unter geänderten Rufnummern erreichbar! Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Ansprechpersonen.

Kontakt »

mmbulletin

Sie möchten unseren Newsletter „mmbulletin“ zukünftig kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse erhalten?

Jetzt abonnieren »

Learning Insights

Gemeinsam mit Partnern aus Deutschland und England wurde das Video-Portal „LEARNING INSIGHTS“ entwickelt, das Neuigkeiten zum Thema berufliche Weiterbildung – mit Fokus auf Herausforderungen und Möglichkeiten des digitalen Zeitalters – präsentiert. Co-Editor des Portals ist der mmb-Mitgründer Dr. Lutz P. Michel.

Zum Video-Portal »