Herzlich Willkommen beim mmb Institut

Das mmb Institut versteht sich als Denkwerkstatt und Impulsgeber für die Innovation von Bildung und Lernen. Vor diesem Hintergrund forscht und berät mmb als privates, unabhängiges Institut zu den Themen Digitalisierung & Lernen, Bildungsmärkte & EdTech, Technologien & Standorte, Qualifikationen & Kompetenzen sowie Arbeitsmarkt & Berufe.

Mehr über mmb »

EdTech-Quartett Pf3: Casble – E-Learning-Plattform

EdTech-Quartett Pf3: Casble – E-Learning-Plattform

Casble wurde 2020 gegründet und stellt eine E-Learning-Plattform bereit, mit der das Trainingspersonal und Unternehmen automatisch individuelle Lernangebote für die Teilnehmenden erstellen können. Durch den modularen Aufbau des gesamten Systems lassen sich so schnell und einfach Lernangebote erstellen, die einerseits dem Kundenbranding entsprechen und gleichzeitig die Lernenden individueller begleiten. Auf Basis von Anforderungen, Bedürfnissen und Verhalten erhält so jede teilnehmende Person das Lernerlebnis, dass sie effizient und nachhaltig begleitet. Der Schwerpunkt liegt auf rein digitalen Angeboten und zunehmend in der Unterstützung für Blended-Learning-Angebote.

mehr lesen…

EdTech-Fachbeitrag von mmb in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „weiter bilden“

EdTech-Fachbeitrag von mmb in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „weiter bilden“

Wie haben EdTechs die Bildung verändert? Was tritt an die Stelle der formalen Abschlüsse? Ist die Digitalisierung eine Gefahr für klassische Bildungseinrichtungen? Und welche sind die nächsten Entwicklungsschritte in der Bildung mit digitalen Hilfsmitteln? Mit diesen und weiteren Fragen hat sich mmb-Geschäftsführer Dr. Ulrich Schmid im Rahmen seines aktuellen Beitrags für die Ausgabe 2/21 „Gute Ed-Tech. Gute Bildung?“ der Zeitschrift weiter bilden des Deutsches Institut für Erwachsenenbildung (DIE) befasst. Wir haben für Sie einige zentrale Antworten zusammengefasst.

Abschlussveranstaltung des F&E-Förderprojekts „InProD2 – Inklusion in der Produktion“

Abschlussveranstaltung des F&E-Förderprojekts „InProD2 – Inklusion in der Produktion“

Drei Jahre arbeiteten Expert:innen aus beruflicher Bildung, Wirtschaft und Wissenschaft im Rahmen des Förderprojekts InProD2 zusammen, um die inklusive Berufsausbildung in der Druck- und Medienwirtschaft individueller, einfacher, barrierefreier und digitaler zu gestalten. Entstanden sind digitale Hilfsmittel sowohl für Lehrer:innen und Ausbilder:innen als auch für Auszubildende selbst.

Nun befindet sich das Projekt auf der Zielgeraden. Im Fokus der Abschlussveranstaltung am 6. Oktober 2021 im Berufsbildungswerk im Oberlinhaus Potsdam stehen unser „Fachpraktiker-Wiki“, unser „Social Virtual Learning System“ sowie unsere Lernbegleiter-App „EinFach“. Diskutieren Sie mit uns die Ergebnisse und nutzen Sie diese für Ihre eigene Unterrichtsgestaltung und Ausbildungspraxis. Detaillierte Programm-Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

KI@Bildung – Lehren und Lernen mit Künstlicher Intelligenz

In vielen modernen Bildungstechnologien stecken schon heute Aspekte Künstlicher Intelligenz (KI) – in Anwendungen für die Schulorganisation genauso wie für das Lehren und Prüfen und fürs Lernen und Üben. Beispiele sind Lernplattformen oder Lern-Apps, die das Aufgabenprogramm dem Kompetenzprofil des Lernenden anpassen.

Wo aber stehen KI-gestützte, lernförderliche Anwendungen aktuell in ihrer Entwicklung? Was gibt es bereits? Wo liegen die Potenziale, was sind Herausforderungen und Risiken auf diesem Gebiet? Wie weit sind andere Länder in der Entwicklung?

Im Auftrag der Telekom-Stiftung hat das mmb Institut dazu unter Mitarbeit des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und des Leibniz-Instituts für Bildungsforschung und Bildungsinformation (DIPF) eine Markt- und Trendanalyse erstellt, die einen ersten Überblick zu bereits verfügbaren, deutsch- und englischsprachigen KI-unterstützten Angeboten in einem internationalen Vergleich liefert.

EdTech-Quartett Ga1: ROY – RED ORANGE YELLOW

EdTech-Quartett Ga1: ROY – RED ORANGE YELLOW

ROY aus Weeze am Niederrhein erstellt Serious Games und Web-based Trainings. Die beiden Gründer der Firma haben einen soziologischen und betriebspädagogischen Hintergrund und entwickeln Trainings- und Kommunikationskonzepte für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Dabei steht zumeist die Anwendung spielerischer Designs im Mittelpunkt, um Lerninhalte motivierend, erlebbar und nachhaltig zu vermitteln. Gemeinsam mit Partnern wie Design Agenturen, Game Studios und Technologieanbietern setzt ROY Projekte für jede Zielgruppe und jeden Inhalt um.

mehr lesen…

mmb und DFKI erhalten Zuschlag für Begleitforschung zum BMBF-Innovationswettbewerb INVITE

mmb und DFKI erhalten Zuschlag für Begleitforschung zum BMBF-Innovationswettbewerb INVITE

Das mmb Institut und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) haben im Rahmen des Innovationswettbewerbs INVITE zur digitalen Plattform berufliche Weiterbildung des BMBF den Zuschlag für ein begleitendes Meta-Vorhaben erhalten. Bei INVITE geht es darum, innovative digitale Angebote für den Bereich der beruflichen Weiterbildung beispielhaft umzusetzen. Mehr als 30 Verbundprojekte haben hierfür Konzepte vorgelegt und werden diese nun in den kommenden 3 bis 4 Jahren realisieren.

Die Aufgabe des Meta-Vorhabens von INVITE ist es, den Erkenntnis- und Innovationsprozess in und zwischen den Projekten systematisch zu unterstützen. INVITE-Meta bereitet dabei als Service-Projekt den Stand der Wissenschaft auf, führt eigene Studien durch und versteht sich als Lieferant von Expertise für das Gesamtprogramm INVITE. Hierfür arbeitet INVITE-Meta eng mit der fachlichen und administrativen Begleitung (BIBB) sowie mit der externen Digitalbegleitung zusammen.

Das Projekt wird aus Mitteln des BMBF durch das BIBB gefördert.

Ethische Aspekte der digitalen Kompetenzentwicklung

Ethische Aspekte der digitalen Kompetenzentwicklung

Um souverän mit digitalen Medien im Arbeitsalltag umzugehen, sollte die Digitalkompetenz von Mitarbeitenden auch Aspekte der Ethik und der Nachhaltigkeit umfassen. Mitarbeitende sollten beispielsweise wissen, welche Energiekosten ihre IT-Nutzung verursacht, wie man mit Cybermobbing umgeht und wie man bei den eigenen Daten die „Hoheit“ behält. Welche weiteren ethischen Themen dazugehören und wie sie in der Praxis trainiert werden können, zeigen Lutz Goertz (mmb), Thomas Hagenhofer (ZFA) und Heike Krämer (BIBB) in einem Buchbeitrag für das „Handbuch Digitale Kompetenzentwicklung„.

Das Handbuch bietet einen umfassenden Blick aus unterschiedlichen Perspektiven auf die zukunftsträchtige Ausrichtung von Unternehmen. Neben aktuellen Erkenntnissen aus der Forschung, umfasst das Buch eine Vielzahl an konkreten Beiträgen aus der Praxis, die dabei helfen, die unterschiedlichen Herangehensweisen und branchenspezifische Unterschiede zu verstehen und mit den eigenen Vorgehensweisen zu vergleichen. mehr lesen…

Neuer COPLAR-Leitfaden für das Lernen mit Augmented und Virtual Reality

Neuer COPLAR-Leitfaden für das Lernen mit Augmented und Virtual Reality

Als Ergebnis eines Ideenwettbewerbs für didaktische Konzepte und Community of Practice zum Lernen mit AR/VR liegt jetzt der COPLAR-Leitfaden vor. Er bietet eine Entscheidungshilfe, für welche Einsatzszenarien, für welche Zielgruppen unter welchen Rahmenbedingungen ein VR-/AR-Lernszenario sinnvoll ist – und welches Lernszenario hierzu passt. Der Leitfaden nimmt Lehrende an die Hand und führt sie systematisch durch die Möglichkeiten des Lernens mit Virtual und Augmented Reality, damit sie das passende didaktische Lernszenario für ihre Lernziele finden. Den Leitfaden gibt es auch als interaktive Online-Datenbank. mehr lesen…

Supporteinrichtungen: Digitale Lehre durch Corona – Blitzstart mit wenig Zukunft?

Supporteinrichtungen: Digitale Lehre durch Corona – Blitzstart mit wenig Zukunft?

Eine vom mmb Institut durchgeführte Studie für das Hochschulforum Digitalisierung zeigt: Die Corona-Pandemie hat der digitalen Lehre an deutschen Hochschulen einen starken Schub gegeben. Doch die Finanzierungsmodelle sind oft kurzfristig angelegt – so droht ein großer Teil des erzielten Fortschritts nach der Krise zu verschwinden anstatt nachhaltige Veränderung zu bewirken.

Von der pandemiebedingten Umstellung auf digitale Lehre sind insbesondere Unterstützungsstrukturen für Studium und Lehre betroffen. Sie stellen an ihren jeweiligen Hochschulen die dafür notwendige technische Infrastruktur bereit und bieten darüber hinaus Beratungs- und Qualifizierungsangebote für Lehrpersonal an. mehr lesen…

Kontakt

Wir sind ab sofort unter geänderten Rufnummern erreichbar! Hier finden Sie alle Kontaktdaten unserer Ansprechpersonen.

Kontakt »

mmbulletin

Sie möchten unseren Newsletter „mmbulletin“ zukünftig kostenlos an Ihre E-Mail-Adresse erhalten?

Jetzt abonnieren »

Learning Insights

Gemeinsam mit Partnern aus Deutschland und England wurde das Video-Portal „LEARNING INSIGHTS“ entwickelt, das Neuigkeiten zum Thema berufliche Weiterbildung – mit Fokus auf Herausforderungen und Möglichkeiten des digitalen Zeitalters – präsentiert. Co-Editor des Portals ist der mmb-Mitgründer Dr. Lutz P. Michel.

Zum Video-Portal »